Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


gedankenexperimente:geteilte_person

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

gedankenexperimente:geteilte_person [2018/12/01 15:26] (aktuell)
jge angelegt
Zeile 1: Zeile 1:
 +====== Geteilte Person ======
  
 +
 +===== 1. Szenario =====
 +
 +
 +Brown, Jones und Smith sind im Krankenhaus,​ um sich einer Gehirnverjüngung zu unterziehen. Die geht so, dass das Gehirn herausoperiert wird, analysiert wird auf seinen Inhalt; ein neues Gehirn wird zurückoperiert,​ das mit dem Inhalt des Alten gespeist wird. Die Wirkung ist bekanntermaßen so, dass man danach sich besser, klarer erinnert und vielleicht auch ein bisschen klarer denkt, aber Meinungen etc. sind nicht verändert.
 +
 +Die Gehirne der drei werden herausoperiert und auf einen Transportwagen gelegt. Aufgrund eines Fehlers fallen Browns und Smith' Hirn herunter und werden unbrauchbar. Der Pfleger lässt daraufhin Jones Gehirn dreimal durch die Maschine laufen und versorgt die Körper von Jones, Smith und Brown mit einem neuen Gehirn, dass Jones' Gehirninhalt enthält. Bei der Widerbelebung erleidet Jones eine Herzattacke und stirbt, aber Brown und Smith wachen auf. Beide behaupten, Jones zu sein, froh, den verdammten Kopfschmerz endlich los zu sein, aber empört über die Veränderung ihres Körpers. Nennen wir sie Brown-Jones und Smith-Jones. Wer sind sie?
 +
 +===== 2. Quelle =====
 +
 +
 +Perry, John: Can the self divide? Journal of Philosophy 69 (1972), 463-488, hier 463.
 +
 +===== 3. Anmerkungen =====
 +
 +
 +Das ist eines der Experimente,​ das Kathleen Wilkes zu ihrer Kritik der Methode Gedankenexperiment gebracht hat, und ich finde, man kann ganz gut sehen, warum. Keiner von beiden kann Jones sein, denn Jones ist gestorben. Andererseits halten sich beide für Jones (weil Sie beide Jones' Gehirn haben). Also können Sie auch nicht Brown oder Smith sein. Mir scheint, dass hier so wesentliche Elemente für unser Konzept von Person durcheinandergeschüttelt wurden, dass es ein bisschen wie eine juristische Frage anmutet, wer wer ist. Denn nur die Juristen müssten sich fragen, wem jetzt Jones' Besitz gehört etc. Alle anderen können sich hingegen ausspinnen, wie die traurige Geschichte weitergeht: wie zwei Personen mit den falschen Körpern versuchen, Jones' Bekanntschaften fortzusetzen,​ sein Leben zu leben etc. Ist es unmoralisch gegenüber seinen Figuren, sie zu solch grausamem Schicksal zu verdammen?
 +
 +===== 5. Schlagworte =====
 +
 +
 +  * Perry, John R. (1943- )
 +  * Philosophie der Person
 +  * Zeitgenössisches Gedankenexperiment
gedankenexperimente/geteilte_person.txt · Zuletzt geändert: 2018/12/01 15:26 von jge