Täuschender Dämon

1. Szenario

Täuschen wir uns nicht manchmal in dem, was wir wahrnehmen? Was, wenn es einen bösen Dämon gäbe, so wie man sich Gott vorstellt: allmächtig und allwissend, könnte der mich nicht darin betrügen, wie die Welt wirklich ist, indem er meinen Sinnen etwas vorgaukelt, was gar nicht da ist?

2. Quelle

René Descartes, Meditationes ..., 1642. ?was?

3. Anmerkungen

Descartes beginnt seine Überlegung mit einem Hinweis auf den anerzogenen Glauben an einen allmächtigen Gott, um dann sich statt einen solchen Gott einen 'bösen' Dämon vorzustellen. Das ist die frühneuzeitliche Variante des Gehirns im Tank.

Klassisches Gedankenexperiment
Erkenntnistheorie
Descartes, René (1596-1650)

Geändert am:
1. Februar 2008

Browsen nach:

Philosophen. Mehr

Disziplinen. Mehr

Englischen Namen. Mehr

"Klassischen", historischen Gedankenexperimenten. Mehr

Zeitgenössischen Gedankenexperimenten. Mehr

Außerdem:

Theorie. Mehr