Lucretias Fälschung

1. Szenario

"Lucretia" ist ein Gemälde von Rembrandt. Man stelle sich vor, es gäbe eine perfekte Fälschung davon, die direkt daneben hinge. Chemische Test o.ä. sagen eindeutig, dass das linke Bild das Original und das rechte die Fälschung ist, aber den Unterschied kann man nur wissen, nicht sehen. Es wäre möglich, dass, wenn man mal blinzelt, die Bilder die Plätze tauschten, ohne dass es auffallen würde. Haben diese beiden Bilder einen unterschiedlichen ästhetischen Wert?

2. Quelle

Nelson Goodman, The languages of art. - Cambridge, MA : Harvard UP, 1976. Etwa S. 101.

3. Anmerkung

Ich bin geneigt, mit Pierre Menard zu argumentieren, dass das Original sich von der Fälschung in der Bedeutung unterscheidet.

Goodman, Nelson (1906-1998)
Ästhetik
Zeitgenössisches Gedankenexperiment

Geändert am:
24. Januar 2008

Browsen nach:

Philosophen. Mehr

Disziplinen. Mehr

Englischen Namen. Mehr

"Klassischen", historischen Gedankenexperimenten. Mehr

Zeitgenössischen Gedankenexperimenten. Mehr

Außerdem:

Theorie. Mehr